Zu den Heiligen Engeln Lemförde

Zu den Heiligen Engeln Lemförde

Der Taufstein

Schauen Sie sich um und lassen Sie die Kirche ein wenig auf sich wirken. Vor Ihnen steht ein Stein, der mit Wasser gefüllt ist. Wasser ist für uns das Zeichen des Lebens und der Taufe. Beim Betreten der Kirche bekreuzigen wir uns mit Wasser.
Taufstein Im Zeichen des Kreuzes drucken wir die Dankbarkeit für unsere Taufe aus und lassen uns an dieses erste Zeichen des Heils erinnern. Der Zusammenhang Taufe und Betreten der Kirche wird zeichenhaft deutlich in der Zuordnung von Weihwasserstein und Taufstein. Sie stehen in einer Richtung. Wir glauben an den Dreifaltigen Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist, der einen Ursprung hat, der einer ist. Auch dieses Bekenntnis unseres Glaubens wird im Weihwasserstein ausgedruckt. Sie finden drei Adern, die aus einer Quelle gespeist werden. Getauft sein auf den Dreifaltigen Gott druckt die Ganzheitlichkeit unseres Glaubens aus. Drei ist die göttliche Zahl. Sie meint den ganzen Menschen mit Leib und Seele, in Gesundheit und Krankheit, in Hohen und Tiefen seines Lebens. Gott ist der Ursprung jeden Lebens. Auf ganz unterschiedliche Weise druckt er sich dann im Leben der Menschen und der Schöpfung aus.