Zu den Heiligen Engeln Lemförde

Zu den Heiligen Engeln Lemförde

Marienfigur

Marienfigur Gehen Sie jetzt zu Maria, dem Urbild des Glaubens und der Kirche. Wir sagen von Maria, dass sie für uns den neuen Menschen verkörpert. Sie ist die neue Eva, wie die kirchliche Tradition es ausgedrückt hat. Maria wird für uns greifbar, wie der glaubende Mensch sein Leben gestaltet. Sie sehen eine aus altem Eichenholz geschnitzte Marienfigur.

Maria, vom Alltag gezeichnet, eine einfache Frau, ist ganz Ohr für die Botschaft ihres Sohnes. An ihr können wir ablesen, was es heißt, der Glaube kommt vom Hören. Sie tragt ihren Sohn. Er ist ein erwachsenes Kind. Der Künstler will in dieser Darstellung ausdrücken: Wir haben Interesse an Maria aufgrund der Botschaft des erwachsenen Sohnes. Von Ostern her fragen wir nach Maria. Wo kommt dieser für uns so wichtige Jesus Christus her? Maria, sie hat in ihrem Leben bezeugt, was es heißt, Christin zu sein. Von Anfang an waren sich die Christen darüber einig, welche zentrale Bedeutung Maria für ihren Glauben hat. Die Fenster, die im Hintergrund ihres Bildes zu sehen sind, wollen dies ausdrücken. Der Engel Gabriel, der Maria die Botschaft ihres Lebens verkündet hat. Die drei Könige, die mit unterschiedlichen Gaben das einmalige der Menschwerdung Jesu ausdrücken. Wir gehen jetzt wieder zur Mitte der Kirche. Schauen Sie auf den Altar und die Himmels.