Zu den Heiligen Engeln Lemförde

Zu den Heiligen Engeln Lemförde

Pastor Stephan Schwegmann sagt: DANKE!

Liebe Schwestern und Brüder,
nun liegt der Tag meiner Verabschiedung aus unseren drei Kirchengemeinden schon einige Wochen zurück. Es war für mich ein wunderschöner und unvergesslicher Tag! Ich danke Ihnen allen für das schöne Fest, für alle Vorbereitungen, für die viele Arbeit und für die lieben Worte. Für mich war das ein wunderbarer Tag: die Heilige Messe war festlich und schön (die Chöre und Musikgruppen, zum Beispiel, waren in Hochform), die Grußworte nach dem Gottesdienst waren wohlwollend und wohltuend, und beim abschließenden Empfang hat es mich gefreut, mich von vielen von Ihnen persönlich verabschieden zu können.

Am Sonntag nun war hier in Emsbüren meine Einführung. Ich habe mich gefreut, viele vertraute Gesichter zu sehen und viele von Ihnen wiederzutreffen. Ich bin hier freundlich aufgenommen worden, habe schon „Pastor siene Koah“ gesehen (steht an der Kirche) und mache die ersten Besuche, um die Gemeinden Schritt für Schritt kennen zu lernen.

Die schöne Holzbank (das Abschiedsgeschenk) ist hier schon von vielen bewundert und bestaunt worden. Sie ist wirklich etwas Besonderes! Allerdings werde ich sie doch nicht nach draußen stellen; sie wird ihren Platz in der Küche finden.

Alle, die von Ihnen am Sonntag hier waren, haben schon „Pastors Garten“ gesehen. Der liegt direkt hinter dem Pfarrhaus und lädt zu Spaziergängen und zum Kaffee-Trinken auf der Terrasse ein. Aber Emsbüren hat auch noch vieles andere zu bieten. So kann man einen Ausflug nach Holland machen, Emsflower besuchen, über die Ems schippern, auf den Kirchturm steigen (78 Meter hoch) und vieles andere unternehmen.

Ich lade Sie herzlich nach Emsbüren ein! Bei den Chören und Musikgruppen wäre es natürlich schön, wenn ihr in einem Gottesdienst spielen oder singen würdet. Sie werden sehen: In Emsbüren gibt es alles (außer einen Rossmann).

Ich wünsche Ihnen und der Pfarreiengemeinschaft alles Gute und Gottes Segen.

In dankbarer Erinnerung an Bohmte, Hunteburg und Lemförde

Stephan Schwegmann
Pastor

« zurück