Zu den Heiligen Engeln Lemförde

Zu den Heiligen Engeln Lemförde

Die drei Seitenfenster

Schauen Sie dann die drei Seitenfenster an. Raphael, Michael und Gabriel werden uns hier noch einmal gezeigt.

Kirchenfenster Rafael Raphael: Gott begleitet mich in meinem Leben. Er hat mir Beschützer und Wegbegleiter zur Seite gestellt. Einer dieser Weggefährten heißt Raphael. Ob er nun Flügel hat oder nicht, ist unwichtig. Wichtiger Ist: die Kinder in der Schule, die Autofahrer unterwegs, die Tiere, Menschen beim Einkaufen, wir werden begleitet. Wir leben nicht allein. Wir sind von guten Mächten wunderbar geborgen.

Gehen Sie dann zum Bild des Michael. Nicht nur gute Machte, sondern auch lebensvernichtende und bedrohende Kräfte bestimmen unser Leben. Vertrauen in Gott macht nicht blind für die Konflikte auf dieser Welt. Wo ist Gott, wo ist sein Engel Raphael im Krieg, beim Drogenkranken, bei der Vergewaltigung einer Frau?
Kirchenfenster Michael Schaut Gott nur zu beim menschlichen und ökologischen Holocaust? Brauchen sich die Manager des Todes vor Gott, vor seinen Engeln nicht furchten? Michael ringt mit dem Bösen. Das Böse ist dargestellt als das Zwiespältige. Gott findet sich mit dem Tod und der Lebensverachtung nicht ab. In Michael kämpft er mit der Macht des Bösen. Wir dürfen glauben, dass der Tod und seine Gefährten nicht das letzte Wort haben. Wir werden aus den Krallen des Bösen herausgerissen. Jeder von uns kennt Augenblicke in denen wir erleben dürfen: Gefährliche Krallen können Hände der Umarmung und der Zärtlichkeit werden. Solche Augenblicke zu erleben oder von ihnen zu hören, gibt Anlass zur Freude. Wir können solche Augenblicke nicht organisieren. Sie werden uns letztlich geschenkt. Vielleicht kennen Sie Begegnungen, wo Sie rufen: Du bist ein Engel.

In solchen Augenblicken des Lebens fällt es uns leicht, das Bild des Gabriel zu verstehen. Schauen Sie sich dieses dritte Engelbild an. Gabriel ist die gute Macht, steht für gelingendes Leben. Die Kraft von oben, die Engelszungen, ermöglichen sinnvolles, gelingendes Leben. Gabriel verkörpert die Augenblicke unseres Lebens, wo wir sagen können: Ich bin von guten Mächten umgeben.